Entwässerungsbetrieb Erlangen, Klärwerk

Das Klärwerksgelände liegt im Norden der Stadt Erlangen zwischen der Regnitz im Westen und der A73 im Osten. Neben der Stadt Erlangen sind auch noch 50.000 Einwohner und verschiedene Gewerbebetriebeaus dem Umland angeschlossen.

Bis zu 1.845 Liter in der Sekunde kann die Kläranlage aufnehmen, in einer trockenen Sommernacht kommen aber gerade einmal 250 Liter pro Sekunde an.

Zur Verbesserung der Anlagenverfügbarkeit und Reinigungsleistung unterstützen wir seit 2012 aus elektrotechnischer Sicht für den Neubau der mechanischen Reinigungsstufe, der Schlammentwässerung, des Auslaufmessgebäudes, der Annahme von Fettabscheidergut und drei neuer Biogasmotoren. Des Weiteren sind wir verantwortlich für die Einbindung von ca. 40 Außenstationen und vier Mittelspannungshauptverteilungen in das Leitsystem, den Umbau der Gaswarnanlage im laufenden Betrieb, die Heizung-Klima-Lüftungssteuerung in allen Gebäuden und dem neu entstandenen Sozialgebäude mit einer Leitwarte im Jahre 2017.

Aktuell wird im Klärwerk der Faulbehälter 3 und der Nacheindicker modernisiert. Dabei werden durch uns alle Antriebe und Messungen vom Faulbehälter 1 und 2 bei laufendem Betrieb auf unsere neue Schaltanlage umgehängt. Zusätzlich unterstützen wir bei der Umstellung der Nitrifikationsbecken und der Installation der Brandmeldeanlage.

Unser Know-How für das SPS Programm beim Zusammenwirken aller technischen Einrichtungen, sowie das Einbinden aller Abläufe in die Prozesssteuerung ist besonders gefragt. Dabei werden Daten, Meldungen und die aktuellen Betriebszustände von ca. 35.000 Prozessvariablen in den verschiedenen Teilen der Gesamtanlage erfasst und verarbeitet sowie den Zustand der Abwasseranlage für die Nachweisdokumentation archiviert.

 

  


Kundenspezifische Automation für sauberes Abwasser

© 2018 Elektro Hofmockel